PTW-TAM014

Vogelbeobachtung: Inotawa


6 Tage / 5 Nächte

Inotawa befindet sich nahe am Fluss Tambopata, im Sektor «La Torre». Die Unterkunft ist aus traditionellen Materialien des Amazonsgebietes wie Holz, Bambus und Blätterdach erbaut und fügt sich so harmonisch in die umgebende Natur ein. Heil- und Zierpflanzen umgeben die Unterkunft mit 16 Zimmern (jeweils einschl. privatem WC), Speisesaal, Bar und Hängemattenraum. Wanderwege, Kayaks, Fahrräder und weitere Einrichtungen, die einen touristischen Service hoher Qualität und Sicherheit, verbunden mit sozialer und umweltfreundlicher Verantwortung, ermöglichen.Inotawa

1. Tag: Ankunft in Puerto Maldonado, Transfer zur Lodge

• Empfang auf dem Flugplatz in Puerto Maldonado und Transfer zum Stadtbüro. Möglichkeit, um Gegenstände zu kaufen, die vielleicht fehlen könnten, wie z.B. Batterien, Regenmantel, u.ä.

• Etwa einstündige Fahrt auf dem Landwege nach Puerto Nuevo der Gemeinde Infierno. Auf dieser Strecke können verschiedene Urwaldtypen beobachtet werden, traditionelle Anpflanzungen von Bananen und Zitrusfrüchte, Weideplätze für Viehzucht.

• In Puerto Nuevo beginnt die eineinhalbstündige Bootsfahrt auf dem Tambopata.

• Einfahrt in die Pufferzone des Nationalreservats Tambopata und des Nationalparks Bahuaja Sonene. Während dieser Fahrt kann die Uferflora kennengelernt werden, sowie nahe am Wasser lebende Vögel wie Pirole mit ihren hängenden Nestern und Reiher. Auch Aras und InotawaTukane können den Weg überfliegen.

• Mittagessen im Boot.

• Ankunft in Inotawa.

• Wanderung auf den Pfaden in der Nähe von Inotawa zum Beobachten von Vögeln, wie z.B. die seltene Roststirn-Ameisendrossel (Formicarius rufifron), Grauwangen-Baumsteiger (Dendrocincla fuliginosa), Bindenschwanz-Ameisenvogel (Gymnopithys salvini), Tropfenmantel-Ameisenvogel (Phlegopsis nigromaculata), Streifenbaumsteiger (Xiphorhynchus obsoletus), Weißzügel-Kleintyrann (Ornithion inerme) und Schlankfuß-Kleintyrann (Zimmerius gracilipes). Auf Lichtungen können freie Räume bevorzugende Vögel gesichtet werden, wie z.B. Braunscheitel-Ameisenvogel (Myrmeciza atrothorax), Schmuckpfäffchen (Sporophila caerulescens) und die Jacariniammer (Volatinia jacarina).

Je nach Jahreszeit k֦önnen aus dem Norden zugereiste Zugvögel angetroffen werden, z.B. Schieferrücken-Königstyrann (Tyrannus tyrannus), Kleiner Mangrovekuckuck (Coccyzus melacoryphus), Swainsonschopftyrann (Myiarchus swainsoni), Südlicher Fleckenmaskentyrann (Myiodinastes maculatus), Schmuckpfäffchen (Sporophila caerulescens), Weißbindenbekarde (Pachyramphus polychopterus).

• Abendessen.Inotawa

• Erläuterndes Gespräch zu den Aktivitäten des Programms.

• Übernachtung in Inotawa.

2. Tag: Colpa Chuncho

• Frühstück.

• Etwa vierstündige Bootsfahrt auf dem Tambopata, vorbei an den Kontrollpunkten La Torre und Malinowsky, zur Colpa Chuncho.

• Mittagessen im Boot.

• Der Fluss verzweigt sich hier in Flussarme und bildet viele Inseln mit Sekundärwald und breiten Kiesstränden, wo Orinokogänse und Kormorane zu sehen sind. Während das Lager in der Nähe der Papageienlecke hergerichtet wird, eine Wanderung in die Umgebung auf der Suche nach Spuren von Säugetieren wie Wildschweine, Tapire und Pakas (große Nagetiere).

• Abendessen im Zeltlager.

• Gespräch mit dem Führer über die Aktivitäten des nächsten Tages.

• Übernachtung im Zeltlager..Inotawa, Colpa

3. Tag: Colpa Chuncho und Colpa Colorado

• Bei Sonnenaufgang zwanzigminütige Wanderung zum Versteck, von dem aus die verschiedenen Papageienarten beobachtet werden können. Die Papageienlecke «Colpa Chuncho» ist ein etwa 10 m hoher Steilhang an einem Arm des Tambopata, in dem es Lehmadern gibt, die für die Ernährung von Papageienvögel (Aras, Papageien und Wellensittiche) wichtig sind. Repräsentativ für diese Papageienlecke sind Scharlachara und Soldatenara, der grösste Ara Perus.

InotawaAn jedem Morgen stellen sich diese Vögel ein, um Lehm zu sich zu nehmen, bevor sie sich mit den Früchten des Waldes ernähren. Diese zwischen 1 und 3 Stunden dauernde Aktivität läuft nach einer gewissen Ordnung ab: zuerst kommen die kleineren Arten wie Wellensittiche und Papageien und zum Schluss die Aras. Ein ganz außergewöhnliches, akustisches und farbenprächtiges Schauspiel.

• Rückkehr zum Lager und Frühstück.

• Bootsfahrt von der Colpa Chuncho zur Colpa Colorado.

• Mittagessen im Lager gegenüber der Colpa Colorado.

• Am Nachmittag Wanderung am Flussufer.

• Abendessen und Übernachtung im Zeltlager Colpa Colorado.

4. Tag: Colpa Colorado

• Bei Sonnenaufgang Überquerung des Flusses mit dem Boot, um den Beobachtungspunkt aufzusuchen. In der Vegetation versteckt kann das Treiben an der Colpa beobachtet werden. «Colpa Colorado» ist die grösste Papegeienlecke der Welt und die einzige im Tambopatagebiet, wo der Blaukopfara zu sehen ist. Im Steilabhang mit roter Erde befinden sich die für die Ernährung der Papageienvögel erforderlichen Lehmadern.

• Rückkehr zum Lager und Frühstück.

• Rückfahrt mit dem Boot nach Inotawa.

• Abendessen und Übernachtung in Inotawa..Inotawa

5. Tag: See «Tres Chimbadas» und BambuswaldInotawa

• Frühstück.

• Von Inotawa 15 Minuten Bootsfahrt und 40 Minuten Fußmarsch auf Urwaldpfaden enfernt befindet sich ein für das peruanische Amazonasgebiet charakteristischer Wasserspiegel, der See «Tres Chimbadas». Durchfahren des Sees mit einem traditionellem Katamaran, um am See lebende Vögel zu beobachten, wie z.B. Schwarzkopf-Zwergtaucher (Tachybaptus dominicus), Amerikanischer Schlangenhalsvogel (Anhinga anhinga), Fischadler (Pandion haliaetus), Rotrückentaube (Patagioenas cayennensis), sowie Rötelkuckuck (Coccycua minuta), Rohrspottdrossel (Donacabius atricapilla) und Hoatzines, die See- und Flussufern und den Waldesrand bevorzugen. Zu sehen gibt es auch Reiher und Eisvögel, verschiedene Reptilien und Säugetiere und vor allem den sehr gesuchten Riesenotter. Eine Riesenotterfamilie, die sich öfters sehen last, hat hier ihr zuhause.

• Rückkehr zu Inotawa und Mittagessen.

• Am Nachmittag Wanderung im Bambuswald. Hier sind u.a. zu sehen: Starkschnabel-Blattspäher (Simoxenops ucayalae), der mit seinem wie ein Meißel geformten Schnabel die Bambusstengel öffnen kann, Manuameisenfänger (Cercomacra manu), der auschließlich auf diesen Lebensraum spezialisiert ist. Dies ist eine der beiden Stellen, wo der Zimtkopfspecht (Celeus spectabilis) gesichtet wurde. Andere Vogelarten, die den Bambuswald bevorzugen sind Bambusameisenwürger (Cymbilaimus sanctaemariae), Schwarzschopf-Ameisenvogel (Myrmoborus lophotes), Weißwangen-Todityrann (Poecilotriccus albifacies) und Streifenbrust-Todityrann (Hemitriccus flammulatus). Auch Zugvögel wie Östlicher Waldschnäppertyrann (Contopus virens) und Zitronenflankenvireo (Vireo flavoviridis) können hier angetroffen werden.

• Abendessen und Übernachtung in Inotawa. 

InotawaInotawaInotawa

6. Tag: von Inotawa nach Puerto Maldonado

• Frühstück.

• Rückfahrt zum Büro in Puerto Maldonado und anschließend Transfer zum Flugplatz zum Flug nach Lima oder Cusco.

Inotawa  Inotawa  Inotawa

Kosten

• US$ 920 pro Person + Eintritte in die Schutzgebiete (gültig für das Jahr 2018).

Im Preise eingeschlossen

• Flughafentransfer in Puerto Maldonado.

• Privater Transport zu Land und zu Wasser im Verlauf des Programms.

• Unterkunft.

• Verpflegung in der Lodge und im Zeltlager.

Nicht eingeschlossenInotawa

• An- und Abreise nach/von Puerto Maldonado.

• Evtl. zusätzliche Übernachtung in Puerto Maldonado.

• Alkoholische und abgefüllte Getränke.

• Trinkgeld.

Programmerweiterungen

• An- und Abreise nach/von Puerto Maldonado.

• Zusatzprogramme in anderen Teilen Perus, z.B. Machu Picchu, Cusco, Titicacasee, Colcatal, Arequipa, Cajamarca, Trujillo, Chiclayo, Manu, Tambopata.

• Anschluss an eine Rundreise «Erlebnis Peru».

• Zusatzprogramme in anderen Teilen Perus, z.B. Machu Picchu, Cusco, Lima, Titicacasee, Colcatal, Arequipa, Cajamarca, Trujillo, Chiclayo, Manu, Tarapoto, Chachapoyas, Huaraz, Iquitos, Pacaya-Samiria, Paracas, Ica, Nasca.


Verzeichnis der in der Umgebung der Lodge Inotawa registrierten Vögel
Home

Programme zum Beobachten von Vögeln
Explorama- und ExplorNapo-Lodge
Explorers Inn

Inotawa
Machu Picchu

Muyuna
Pacaya-Samiria und Allpahuayo-Mishana

Posada Amazonas
Reserva Amazónica

Tambopata-Research-Center
Vögel, Natur und Kultur in Peru

Vogelarten in Peru

Vogelstimmen

Perus besondere Vögel


Aktuelles

Peru-Spiegel-Mail

Impressum





Peru Travel World      
  Facebook  
 
Bookmark and Share
  Unsere Websites

Newsletter

Peru-Spiegel-Mail